Im Frühjahr 1886 gründete Herr Ludwig Ziegler senior die Firma Ziegler + Schmidt.

 

10 Jahre nach der Gründung, im Jahr 1896, schied der hochbetagte Teilhaber Schmidt aus der Firma aus. Herr Ziegler führte das Malergeschäft unter alleinigen Namen weiter.

 

Im Jahre 1922 übergab er es seinem Sohn Ludwig Ziegler junior. Dieser war vorher als Kunstmaler tätig gewesen und hatte in Karlsruhe, München und Wien studiert. Zu Studienzwecken lebte er einige Jahre in Berlin, wo er Schüler von Korinth war.

L. Ziegler junior verstand es das Malergeschäft zu einem der führenden in Heidelberg und Umgebung auszubauen.

 

Nach seinem plötzlichen Tod im Jahre 1944 führte seine Frau Carla Ziegler den Betrieb weiter. Auch Sie verstand es das Geschäft in führender Position zu halten und das hohe handwerkliche Niveau zu pflegen.

 

Aus gesundheitlichen Gründen verkaufte Frau Carla Ziegler die Firma im Jahre 1961 an zwei langjährige Mitarbeiter, Frau Helene Wickenhäuser und Herrn Austgen, die den traditionellen Namen miterwarben und Ihn als KG weiterführten.

Nach dem plötzlichen Tod von Herrn Austgen führte Frau Helene Wickenhäuser den Malerbetrieb mit den altbewährten Mitarbeitern alleine weiter.

 

Im Jahre 1967 wurde die Firma in eine GmbH umgewandelt. Der technische Betriebsleiter, Herr Josef Jakober, wurde Gesellschafter.

 

Nach langer schwerer Krankheit verstarb im August 1984 Frau Helene Wickenhäuser. Nach Ihrem Tod wurde Herr Helmut Jakober Gesellschafter Geschäftsführer und führte gemeinsam im Herrn Josef Jakober den Betrieb fort.

 

Im August 1990 schied Herr Josef Jakober als Geschäftsführer aus, ist jedoch weiter Gesellschafter. Mit seinem Ausscheiden wurde Frau Anneliese Jakober zur Prokuristin ernannt.

 

Herr Helmut Jakober führt seither den Betrieb, in tradioneller Weise, bis zum heutigen Tag fort.